Immergruen Wappen

Am Samstag den 21. Oktober 1962 trafen sich auf Anregung von Alfons Groß, Gastwirt, und Hubert Schmid, Revierförster, im Schiederhof über 25 Personen mit der Absicht einen Schützenverein zum Zwecke der Pflege der Kameradschaft und des gemütlichen Beisammenseins zu gründen. Aus dieser Versammlung ging eindeutig der Wunsch zur Gründung eines Schützenvereins hervor.

Unter dem Namen Schützenverein Immergrün Schiederhof war nunmehr der Verein ins Leben gerufen. Folgende Personen sind als Gründungsmitglieder eingetragen. Zum 1. Schützenmeister wurde Hubert Schmid gewählt.

Der Herbergsvater Alfons Groß stiftete das erste Gewehr. Als Anzeiger fungierte Max Steubl bei Kerzenlicht.

Jeden Samstag traf man sich zum Schießen. Einmal pro Jahr wurde ein Schützenkönig ausgeschossen.

image005

Das Bild zeigt die Schützenkönige 1963/1964:
1. König: Schmid Hubert, 2. König: Hecht Anton, 3.König: Prommersberger Andreas

Zurück